Kategorie: allgemeine Infos

Junge Huskies gewinnen gegen Frankfurt und Duisburg

Foto: Schardt (c)

Sechs-Punkte-Wochenende für die U20-Mannschaft der Eishockeyjugend Kassel (EJK): In der DNL III setzte sich das Team von Trainer Horst Fahl nach einem 0:2-Rückstand mit 6:4 (0:2, 3:1, 3:1) im Derby gegen die Löwen Frankfurt durch. Timon Langnese, Yanik Belen, Tilo Beutler und Maximilian Pohl sorgten für die 4:3-Führung. Dominik Krüger traf in der 55. Minute zum 5:3. Kurz vor Schluss kamen die Südhessen noch mal auf ein Tor heran. Der Empty Net-Treffer … weiter...

Schwarzes Wochenende für die EJK Teams

Schwarzes Wochenende für die Eishockeyjugend Kassel (EJK): Trotz starker kämpferischer Leistung verließen die Teams der Young Huskies das Eis als Verlierer. Die U20-Mannschaft unterlag in der DNL 3 mit 3:5 (1:1, 0:3, 2:1) gegen Tabellenführer Chemnitz. Mit nur elf Feldspielern hatte die Mannschaft von Trainer Horst Fahl bis zum Schluss dagegen gehalten. Timon Langnese brachte die Gastgeber in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Dominik Krüger und Arne Betzold ließen mit ihren Treffern im … weiter...

Zwei Siege für EJK Teams

Zwei Erfolge für die Eishockeyjugend Kassel (EJK): Die U20-Mannschaft hat in der DNL III gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer Chemnitz einen Punkt geholt. Das Team von Trainer Horst Fahl unterlag erst in der Nachspielzeit mit 4:5 (1:0, 1:4, 2:0, 0:1). Aaron-Pelle Besle und Timon Langnese hatten die Young Huskies nach 28 Spielminuten mit 2:0 in Führung gebracht. „Dann hatten wir dem druckvollen Spiel der Gäste für rund zehn Minuten wenig entgegenzusetzen“, analysierte Fahl die … weiter...

Licht und Schatten bei der U15-Mannschaft der EJK

Licht und Schatten bei der U15-Mannschaft der Eishockeyjugend Kassel (EJK): In der Hessenliga setzte sich das Team von Trainer Horst Fahl mit 9:5 (1:4, 3:0, 5:1) gegen Lauterbach durch. „Wir haben einen schlechten Start erwischt“, bekannte Fahl. Zwar hatte Noel Timmermann in der achten Spielminute den Ausgleich erzielt, dann trafen die Gäste aber innerhalb kurzer Zeit drei Mal ins Schwarze und gingen mit einem 4:1-Vorsprung in die erste Pause. Im zweiten Drittel spielten dann nur … weiter...